Entwurmen

Gesundheitliche Vorsorge

Grundsätzlich sind alle Pferde, unabhängig von Alter und Haltungsform, ständig dem Risiko ausgesetzt, an einer Wurminfektion zu erkranken. 

Zu den häufigsten Magen-Darm-Parasiten gehören die kleinen und großen Strongyliden, Spulwürmer, Pfriemenschwänze, Bandwürmer und Magendasseln. Auch Leberegel, Lungenwürmer oder Zwergfadenwürmer können Pferde befallen. 

Neben der Stall- und Weidehygiene trägt somit das Entwurmungsmanagement entscheidend zur Gesunderhaltung unserer Pferde bei. 

 

Vorgehen

Es werden in der Pferdemedizin generell zwei Strategien zur Minimierung der Wurmbelastung verfolgt: die strategische und die selektive Entwurmung.

Fohlen und Jungpferde sollten grundsätzlich mehrmals jährlich entwurmt werden. Bei erwachsenen Pferden können auch zunächst Kotproben untersucht werden, um das Entwurmungsmanagement dementsprechend anzupassen. Doch auch diese Pferde sollten fest einmal jährlich eine Wurmkur erhalten.

Ihr Pferd benötigt eine Wurmkur?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns!

Rund um die Uhr für Sie verfügbar

Telefon: 0 52 50 / 93 57 00

E-Mail

info@pferdepraxis-delbrueck.de
Für die Zusendung von Röntgenbildern:
roentgen@pferdepraxis-delbrueck.de

Anfahrt

Mühlenheider Straße 4
33129 Delbrück – Westenholz Route (Google Maps)

Sprechstunden

Montag bis Freitag
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 18.00 Uhr
Samstags
09:00 - 12:00 Uhr

Besuchszeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 19:00 Uhr
Wochenende & Feiertage
09:00 - 11:00 Uhr
Andere Termine nur nach Absprache.